Cottbus
Uni Cottbus
Gesellschaft für Informatik e.V.
45. Jahrestagung, Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Cottbus
INFORMATIK 2015

Tagungsprogramm

Das detaillierte Leitet Herunterladen der Datei einTagungsprogramm ist jetzt als PDF-Version verfügbar.
 
Bitte beachten Sie Öffnet internen Link im aktuellen FensterÄnderungen/Neuigkeiten/Zusatzinformationen die nach Redaktionsschluss eingegangen sind!

Grußworte

Brigitte Zypries
Brigitte Zypries
Peter Liggesmeier Prof. Dr.-Ing.
Peter Liggesmeyer
Johanna Wanka
Prof. Dr.
Johanna Wanka
Sabine Kunst
Prof. Dr.-Ing.
Sabine Kunst
















Willkommen

IKMZ, BTU Cottbus-Senftenberg

Die 45. Jahrestagung der Öffnet externen Link in neuem FensterGesellschaft für Informatik findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Frau Bundesministerin Johanna Wanka, vom 28. September bis 2. Oktober 2015 auf dem Haupt-Campus der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) in Öffnet externen Link in neuem FensterCottbus statt. Sie bietet Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft ein Forum für Erfahrungsaustausch und Weiterbildung.

Flyer 2015, Informatik 2015, GI, BTU Cottbus-Senftenberg

Aktuelle Themen werden in Workshops und Tutorials präsentiert und diskutiert. Höhepunkt der Jahrestagung ist der Tag der Informatik am Mittwoch, den 30. September, mit Vorträgen namhafter Experten, Podiumsdiskussionen zu aktuellen Streitfragen und der Verleihung der Konrad-Zuse-Medaille.

Inhaltliche Ausrichtung

Das Motto der Jahrestagung 2015 lautet „Informatik, Energie und Umwelt“. Dementsprechend sollen bevorzugt die Zusammenhänge dieser drei für das gesellschaftliche Leben so zentralen Bereiche diskutiert werden.

Schwerpunkt dabei sind Fragen wie etwa: Welche Rolle spielt die Informatik bei der Entwicklung und Analyse umweltrelevanter Systeme (Umweltinformatik), welchen Nutzen hat sie für den Entwurf ökologisch nachhaltiger und energieeffizienter(er) Systeme sowie die bessere Nutzung von Ressourcen, was kann die Informatik zur Optimierung von Energieträgern beitragen? Natürlich soll es nicht ausschließlich um die Verknüpfung der Informatik mit den Bereichen Energie und Umwelt gehen, davon unabhängige Themen sind ebenfalls in Form von Workshops und Tutorials erwünscht.